History

Eine steirische außerschulische Jugendrotkreuz-Gruppe

Die Wittek-Gruppe, im Oktober 1964 von engagierten jungen Steirer:innen gegründet, war eine außerschulische Jugendrotkreuz-Gruppe in Graz. Der selbstgewählte Gruppenname weist hin auf die Leistungen des renommierten Sozialmediziners und Orthopäden, Univ.-Prof. Dr. Arnold Wittek (08.11.1871 bis 14.08.1956).

Gruppenmitglied konnte jeder Schüler oder Student im Alter von 15 bis 25 Jahren werden.

Voraussetzungen waren der erfolgreiche Abschluss eines Erste-Hilfe-Kurses, eine weitere Ausbildung aus den Kurs-Angeboten des Österreichischen Jugendrotkreuzes und die ehrenamtliche, aber verbindliche Mitarbeit bei sozialen Aktionen, im Rettungs- oder Blutspende-Dienst, in der Katastrophenhilfe, bei der Betreuung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen und bei  Jugendrotkreuz-Aktivitäten in Schulen.

Die 7 Grundsätze des Roten Kreuzes

Leitbild für die Wittek- Gruppe und ihre Tätigkeiten waren die Grundsätze des Roten Kreuzes:

Menschlichkeit
Unparteilichkeit
Neutralität
Unabhängigkeit
Freiwilligkeit
Einheit
Universalität

Die Wittek Gruppe war bis in die späten 90er Jahre aktiv – mit allwöchentlichen Gruppen-Treffen, freitags, um 18:30 Uhr in der Merangasse 26 und am Eggenberger-Gürtel 38 in Graz.

Prof. Dr. Arnold Wittek
Prof. Dr. Arnold Wittek

... to top